Logo
Kopfbild

Facebook

Der TTC Grün-Weiß Erpel ist jetzt auch Facebook. Zukünftig gibt es dort die neuesten Informationen des Vereins.

Bitte hier klicken (oder oben auf Facebook)!




TTC Erpel weiterhin erfolgreich

Die erste Mannschaft des TTC Erpel zeigte auch an den Spieltagen 3 - 7, dass Sie sich in dieser 1. Kreisklasse pudel wohl fühlt. Mit vier Siegen und einer Niederlage konnte das Punktekonto auf nunmehr 12:2 Punkte ausgebaut werden. Dies bedeutet aktuell den zweiten Tabellenplatz. Allerdings stehen in der Hinrunde auch noch die Spiele gegen den Tabellenführer aus Horhausen sowie gegen die hocheingeschätzte erste Mannschaft aus Bad Hönningen an.
Stand der Sieg gegen Windhagen III noch auf Messers Schneide, folgten klare Erfolge gegen Waldbreitbach II, Bad Hönningen II und Maischeid II. Demgegenüber stand nur ein Aussetzer gegen Rheinbrohl. Während die drei Säulen der Mannschaft Michael Gries, Michael Pohl und Diana Bohner fleißig punkten, läuft es bei Martin Steege gegenwärtig noch nicht so erfolgreich. Eine Reihe an Punkten steuerte auch Julien Freund bei, der bereits dreimal als Ersatz zum Einsatz gekommen ist.

Die zweite Mannschaft setzt ebenfalls ihre Erfolgsstory in der 3. Kreisklasse fort. An den Spieltagen 4-6 konnten weitere drei Siege gegen Oberbieber III, Windhagen VI, Bad Hönningen III auf der Habenseite verbucht werden. Mit jetzt 9:3 Punkten hat man sich ebenfalls in der Spitzengruppe festgesetzt und vorsichtige Optimisten streben noch weiter nach oben. Die beiden "Neuen" Julien Freund und Tobias Schmitz sind aktuell so erfolgreich, dass sie auch die anderen Spieler mitreißen können. Besonders Youngster Christian Freund konnte mit einer weiteren Leistungssteigerung schon viele Siege für die Mannschaft beitragen. Aber auch Kai Lukas Keßler und Robin Brehmert profitieren eindeutig von dem Erfahrungszuwachs in der Mannschaft.

Im Gleichschritt mit der zweiten Herrenmannschaft agiert derzeit die Jugend des TTC Erpel. Auch hier konnte das Punktekonto auf 9:3 ausgebaut werden. Ein Aufstieg ist definitiv in Reichweite. In den letzten vier Spielen gab es zwei Siege gegen Rheinbreitbach und Olympia Koblenz II, außerdem ein Unentschieden gegen Vallendar und eine Niederlage gegen Eintracht Koblenz. Die meisten Punkte sammeln derzeit Christian Freund und David Hoberg. Aber auch Ansgar Elfers, Enrico Bonn, John Dillmann und Malena Baumann steuern wichtige Punkte zum derzeitigen Höhenflug bei.



TTC Erpel startet mit Erfolgserlebnissen in die neue Saison

Nach dem Abstieg aus der Kreisliga spielt die erste Mannschaft des TTC Erpel nun wieder in der ersten Kreisklasse. In dieser Spielklasse hofft man auf einen Mittelfeldplatz. Aus den ersten beiden Partien konnten auch direkt zwei Siege eingefahren werden. Gegen Asbach gewann die Mannschaft das Heimspiel mit 8 zu 4. Michael Gries, Michael Pohl und Diana Bohner siegten je zweimal. Dazu kamen Doppelerfolge von Gries/Steege und Pohl/Bohner. Im Auswärtsspiel in Feldkirchen konnten ebenfalls beide Eingangsdoppel gewonnen werden. Jeweils hauchdünn im fünften Satz waren die Kombinationen Gries/Steege und Bohner/Freund erfolgreich. Durch je zwei Siege von Michael Gries und Martin Steege sowie je einem Erfolg von Diana Bohner und Julien Freund konnte ein souveräner 8 zu 1 Sieg gefeiert werden.

Die zweite Mannschaft ist in die 3. Kreisklasse mit einer ausgeglichenen Bilanz gestartet: Ein Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden bedeuten zunächst einen Mittelfeldplatz. Gegen Epgert gab es eine 1 zu 8 Klatsche, wobei nur das Doppel Krupp/Brehmert punktete. Im nächsten Spiel gegen Maischeid trumpfte die Mannschaft mit 8 zu 1 auf. Hierbei gewannen Julien Freund, Tobias Schmitz und Christian Freund je zweimal. Einmal konnte Kai Lukas Kessler jubeln. Hinzu kam ein Doppelerfolg von Schmitz/Kessler. Die ausgeglichene Bilanz rundete ein 7 zu 7 gegen Waldbreitbach ab. Auch hier konnten sich Julien Freund, Tobias Schmitz und Christian Freund je zweimal in die Siegerliste eintragen. Einmal punktete das Doppel Schmitz/Brehmert.

 In der 2. Kreisklasse der Jugend haben die Youngsters des TTC noch eine blütenreine Weste. Die ersten beiden Partien gegen Rhens und Asbach konnten mit 8 zu 5 bzw. 8 zu 0 gewonnen werden. Hierbei konnten sich Christian Freund und David Hoberg bisher schadlos halten. Sämtliche Einzelpartien wurden als Sieger beendet und auch in den jeweiligen Doppelkombinationen sind sie noch unbesiegt. Die gute Mannschaftsleistung komplettierten John Dillmann, Ansgar Elfers und Enrico Bonn.



TTC Erpel I steigt in die 1. Kreisklasse ab

Eigentlich hatte sich die Mannschaft noch Hoffnung auf die Relegation gemacht ... Aber leider viel zu schnell nach Beginn der Partie gegen Neuwied war allen klar, dass das nichts mehr werden würde. Ein Unentschieden hätte gereicht, aber gegen die bis dato sieglosen Neuwieder ging die Truppe mit 1 : 9 ein. Den Ehrenpunkt erspielte Michael Gries. Auch wenn mit Heiko Pütz und Martin Steege zwei Stammspieler gefehlt haben, war nicht damit zu rechnen, dass die Partie ein so schnelles Ende haben würde.

Egal wie, jetzt ist die Mannschaft wieder da angekommen, wo sie leistungsmäßig auch eigentlich hingehört. In der 1. Kreisklasse wird es dann auch hoffentlich wieder den ein oder anderen Sieg zu feiern geben.



Jugendmannschaft mit ausgeglichener Bilanz - Ortsmeisterschaften im neuen Modus

Die Jugendmannschaft des TTC Erpel spielte in der abgelaufenen Saison in der 2. Kreisklasse und konnte hier im Mittelfeld abschließen. Christian Freund, der beide Halbrunden ohne Niederlage absolvierte und damit Platz 1 der Rangliste belegt, war sicher bei manchem Spiel unterfordert und es hat ihn deutlich gestärkt, dass er mit zusätzlicher Spielberechtigung für den Seniorenbereich auch in der 2. Herrenmannschaft aufschlagen konnte. Andere Spieler/-innen waren gut platziert in dieser Klasse. David Hoberg, als klare Nummer zwei der Mannschaft, stand leider selten zur Verfügung, sodass John Dillmann dann ins obere Paarkreuz aufrücken und hier als 11-jähriger sein Lehrgeld zahlen musste. Er wird von dieser Herausforderung aber in der kommenden Saison profitieren. Ein deutlicher Schritt nach vorne ist bei Ansgar Elfers zu erkennen, nachdem er nun sein Spielsystem gefunden hat. Er ist in der zweiten Halbrunde deutlich in der Rangliste geklettert und bildete auch mit Christian eins der stärksten Doppel der Liga. Andere, wie Enrico Bonn, Benedikt Masuch und Malena Baumann absolvierten ihre ersten Einsätze im Mannschaftsspielbetrieb und zeigten dabei gute Leistungen. Sie werden zukünftig ebenso weiter ihre Einsätze haben, wie auch Lilly Warnke, die in der Rückrunde nur wenig spielen konnte. Allen gemeinsam ist, dass sie sich auf die anstehenden Ortsmeisterschaften am 08.u. 09. Mai freuen, wo auch tischtennisbegeisterte Kinder und Jugendliche des Ortes angesprochen sind, die den Sport nicht vereinsmässig betreiben. Erstmals soll durch ein verändertes Spielsystem versucht werden, auch leistungsschwächeren Spielern eine Chance zu geben. Es gibt also genug Grund weiter am Ball zu bleiben, aber auch für Nichtmitglieder besteht die Möglichkeit dienstags ab 18.00 Uhr und freitags ab 16.00 Uhr in der Sporthalle (MZH) mal in den Tischtennis-Sport hineinzuschnuppern.

(Bericht von Josef Schmitz)



Erfolgreiche Rückrunde der Jugend

Die Jugendmannschaft des TTC Erpel hat eine recht erfolgreiche Rückrunde in der 2. Kreisklasse gespielt. Mit 10 zu 8 Punkten landete die Mannschaft auf einem ordentlichen Mittelfeldplatz. Komplett ohne Niederlage blieb Christian Freund in der Rückrunde. Alle 12 Einzelspielgegner mussten ihm am Partieende als Sieger die Hand reichen. Aber auch die anderen Spieler der Mannschaft zeigten, dass Trainingsfleiß sich lohnen kann. Für die neue Saison gilt es diese guten Ergebnisse noch weiter zu steigern.



TTC Erpel I in der Rückrunde bisher ohne Punkte - Ziel ist weiter der Relegationsplatz

Bei bisher sieben Spielen in der Rückrunde für die erste Herrenmannschaft gab es leider auch sieben Niederlagen. So richtig verwunderlich ist das eigentlich nicht, da man sich zu Saisonbeginn bewusst war, dass der Klassenerhalt schon einem kleinen Wunder gleichen würde. Aber da auch der SV Neuwied in der Rückrunde noch nicht punkten konnte, bleibt der Strohhalm "Relegationsspiel" noch in aussichtsreicher Entfernung. Im letzten Spiel der Saison trifft der TTC Erpel 1 am 18.04.2015 auf eben diese Mannschaft aus Neuwied. Hierbei reicht ein Unentschieden aus, um die Kreisstädter auf Distanz zu halten. Gelingt dieses steht ein Relegationsspiel gegen den Zweiten der 1. Kreisklasse an (aktuell TuS Horhausen). Für Martin Steege ist die Rückrunde allerdings leider schon jetzt gelaufen. Im 4. Rückrundenspiel gegen Rheinbrohl verletzte er sich im Auftaktdoppel an den Bändern im rechten Sprunggelenk. Einsätze wird es wohl wieder erst in der neuen Saison geben. Bis dahin wird er ebenbürtig von Patrick Schmitz vertreten.



TTC Erpel II von Ausfällen in der Rückrunde gebeutelt

Auch die zweite Mannschaft des TTC ist in der Rückrunde leider noch ohne zählbare Ausbeute in der 3. Kreisklasse. Auch auf Grund von personellen Engpässen wurde die Mannschaft mittlerweile bis ans Ende der Tabelle zurückgereicht. Dies ist aber auch kaum verwunderlich, da die Truppe im Altersdurchschnitt erheblich gesenkt wurde und auch einige Jugendspieler bisher schon aushelfen mussten. Christian Freund gehört hierbei sogar schon zum Stammpersonal. Da alle Spieler aber sich auch zukünftig noch weiterentwickeln werden, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich dieses auch in den Spielergebnissen niederschlägt. Vielleicht gelingt dieses Vorhaben ja schon in einem der abschließenden Saisonspiele gegen Waldbreitbach oder Windhagen.



Verbandseinzelmeisterschaften Jugend/Schüler in Kirn an der Nahe


Die beiden C –Schüler Malena Baumann und John Dillmann hatten sich bei den Regionsmeisterschaften in die nächste Runde gespielt, und konnten hierdurch am Samstag 06. Dezember 14 bei den Verbandseinzelmeisterschaften in Kirn aufschlagen. Für beide war es selbstverständlich auch an einem Samstag zur üblichen Zeit aufzustehen, da bereits um 07.00 Uhr gefahren werden musste.
Zu zweit ist immer besser, erkannten beide und hatten schnell eine Platte für sich reserviert, um sich einzuspielen. Allerdings ließ der Blick des Trainers auf den ein oder anderen Nebentisch schon befürchten, dass für seine Schützlinge heute ein schnelles Ende zu erwarten war. Um so erfreulicher, dass sich beide über die Gruppenphase hinaus in die KO- Runde spielen konnten und noch das Achtelfinale bestritten. Hier waren die Gegner leider zu stark, sodass man hiernach die Heimreise antreten musste.
Malena Baumann, nach ihrem ersten Auftritt bei den Regionsmeisterschaften und einem zwischenzeitlich einmaligen Einsatz in der Mannschaft, ging zunächst zu zögerlich in das Turnier. Erst als  sich die Nervosität etwas gelegt hatte und sie erkannte, dass sie mit einem offensiven Spiel mehr erreichen kann, wurden ihr Ergebnisse deutlich besser. Am Ende standen dann zwei Siege auf ihrem Zettel und die gewonnene Erfahrung. Für den Trainer die Erkenntnis, dass Malena bei weiterem fleißigen Training eine Verstärkung der Mannschaft sein wird.
Die ist John Dillmann schon, der am Schluss ebenfalls zwei Siege melden konnte. Auch wenn manchmal die Attraktivität seines Spiels darunter leidet, Wettkampf heißt gewinnen wollen, was John auszeichnet und ihm recht gibt. Leider hatte er dann im Achtelfinale wieder den gleichen Gegner, wie im Endspiel der Regionsmeisterschaft. Schon deutlich länger „am Tisch“ als John, hatte er diesmal noch die besseren Antworten. (Bericht Josef Schmitz, Jugendwart)



TTC Erpel I sammelt weiteren Punkt

An den Spieltagen 6 und 7 stand am 22.11.2014 zunächst das Heimspiel gegen Rheinbrohl II auf dem Programm. Und schon wieder gab es eine knappe 5 zu 9 Niederlage. Es siegten: Pütz/Freund, Gries, Pohl, Pütz und Steege.

Am 28.11.2014 reiste die Truppe zum SV Neuwied, um in einem mitentscheidenden Spiel gegen den Abstieg anzutreten. Neuwied hatte bis dato noch null Punkte auf der Habenseite, der TTC Erpel immerhin zwei. Die Nervosität war zu Beginn besonders auf Seiten des TTC zu spüren. Nach den Doppeln lag man mit 1:2 hinten. Gries/Steege konnten einen Sieg erspielen. Pohl/Schmitz unterlagen unglücklich und Pütz/Freund mussten ihre erste Saisonniederlage einstecken. Im vorderen Paarkreuz gab es dann eine Punkteteilung. Während Gries siegte, musste Pohl sich leider geschlagen geben. Nach den Spielen in der Mitte führte Neuwied auf einmal mit 5:2, da Pütz und Schmitz ihren Gegnern unterlagen. Mit einer klaren Niederlage von Steege im hinteren Paarkreuz nahm das Unheil so langsam Gestalt an. Julien Freund zeigte dann aber mit einer tollen Leistung, das es sich lohnt, weiterzukämpfen. Sein Sieg bedeutete das 3:6. Anschließend gewannen Gries und Pohl und auf einmal stand es nur noch 5:6. Einen rabenschwarzen Tag erwischte allerdings unser mittleres Paarkreuz. Sowohl Schmitz als auch Pütz, der sonst immer ein Punktegarant ist, mussten den Gegnern gratulieren. Und plötzlich hieß es 5:8. Im hinteren Paarkreuz waren dann Steege und der an diesem Tag überragende Freund im Einsatz. Angefeuert durch die Mannschaftskollegen konnten beide gewinnen und es kam zum Showdown im Schlussdoppel. Auch hier war es an Dramatik nicht zu überbieten. Gries/Steege als auch die Neuwieder Gegner konnten jeweils zwei Sätze gewinnen, so dass der fünfte und finale Satz über Unentschieden oder Niederlage entscheiden musste. Völlig von der Rolle lag die TTC-Kombination schnell mit 2:8 im Hintertreffen und die ersten Kurznachrichten über die Niederlage waren schon fast verbreitet. Eine Auszeit sollte dann aber für Michael Gries und Martin Steege das Signal für eine kaum zu glaubende Aufholjagd geben. Aber wie aus dem Nichts lief es auf einmal wie am Schnürchen. Am Ende konnte tatsächlich noch ein 13:11-Satzerfolg und damit das Gesamtunentschieden bejubelt werden. Es fühlte sich an wie ein Geamtsieg, zumal damit Neuwied weiterhin in der Tabelle hinter Erpel platziert ist.

Die zweite Mannschaft hat am 7. Spieltag leider eine weitere Niederlage einstecken müssen und tendiert jetzt auch stark auf die hinteren Plätze in der 3. Kreisklasse. Gegen SV Leubsdorf kamen leider nur Christian Freund und das Doppel Kessler/Brehmert zu Achtungserfolgen.

Einen weiteren Sieg konnte dagegen die Jugend verbuchen. Mit 7:2 wurde der TTC Leutesdorf niedergerungen und die Ambitionen zu einer Topplatzierung untermauert. Siege beisteuern konnten Christian Freund (2), David Hoberg (2), Ansgar Elfers (2) sowie das Doppel Hoberg/Freund. Malena Baumann blieb ohne Erfolg, konnte aber dennoch überzeugen.



TTC Erpel erkämpft erste Punkte gegen den Abstieg

Saison der Herausforderungen für beide Herrenmannschaften

Wie erwartet sind die beiden Herrenmannschaften des TTC Erpel in eine schwierige Saison 2014/2015 gestartet.

Die erste Mannschaft, die die vergangene Saison als Tabellenzweiter in der 1. Kreisklasse beendet hat, darf sich nun mit den anderen Mannschaften in der Kreisliga messen.
Das dort das Team eine ganz andere Spielstärke zu erwarten hat, war spätestens klar, als die Aufstellungen der Vereine für die neue Saison bekannt gegeben wurden. Fakt ist, dass man in jedes Spiel als Außenseiter gehen wird. Aber kampflos will sich die Truppe nicht geschlagen geben und ist bereit die Herkulesaufgabe „Nichtabstieg“ anzugehen.
Die bisherigen fünf Partien in der neuen Saison zeigen jedenfalls, dass die Motivation in der Mannschaft stimmt und jeder Spieler den Abstiegskampf angenommen hat. Nach einer klaren Niederlage zum Auftakt gegen den Aufstiegsfavoriten aus Asbach, zeigten die folgenden drei Spiele (Feldkirchen, Weißenthurm/Kettig und Maischeid) mit einer jeweils 5-9 Niederlage eine klare Aufwärtstendenz. Vor diesen Spielen hätten wahrscheinlich nicht viele darauf gewettet, dass jeweils fünf Spiele gewonnen werden.
Mit dem Gefühl "ein wenig an einem Punktgewinn schnuppern zu können", ging es dann am 14.11.2014 in das Heimspiel gegen Torney/Engers. Auch hier waren die Spieler Michael Gries, Michael Pohl, Heiko Pütz, Tobias Schmitz, Julien Freund und Martin Steege krasser Außenseiter. Doch sowohl der Ehrgeiz der Truppe als auch die tolle Stimmung bei den Zuschauern in der Halle war so gut, dass es förmlich zu einer Leistungsexplosion kam. Irgendwie konnte es selbst kaum einer glauben, dass plötzlich ein 8:3 auf der Anzeigetafel stand. Zu Beginn hatte das Doppel Pütz/Freund gepunktet und anschließend folgten je zwei Einzelsiege von Michael Gries und Michael Pohl im überragenden vorderen Paarkreuz. Je einmal konnten sich Heiko Pütz, Julien Freund und Martin Steege über Einzelsiege freuen. Danach holte Torney/Engers wieder mächtig auf und verkürzte auf 7:8. Das abschließende Doppel musste nun über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Michael Gries und Martin Steege mobilisierten noch einmal alle Kräfte, ehe nach einem hart umkämpften 3:2-Sieg der Gesamtsieg frenetisch gefeiert werden konnte.

Die zweite Mannschaft des TTC Erpel ist in die Saison der 3. Kreisklasse mit bereits sechs Partien gestartet. Auch hier war von Anfang an klar, dass es nur darum gehen kann, den ein oder anderen Punkt auf der Habenseite zu verbuchen. Da Julien Freund die erste Mannschaft verstärkt hat, fehlt nun der fleißigste Punktesammler der vergangenen Spielzeit. Sein Bruder Christian versucht nun in seine Fußstapfen zu treten, die aber auf Grund des Altersunterschiedes aktuell noch etwas groß sind.
Die ersten Punkgewinne konnte die Mannschaft aber bereits am zweiten Spieltag mit einem 8:4-Sieg gegen Waldbreitbach erspielen. Das Spiel davor und die folgenden vier Spiele gingen leider verloren. Thomas Bertram, Kai-Lukas Kessler, Christian Freund, Daniel Krupp und Robin Brehmert sind aber guter Dinge, dass schon bald weitere Punkte auf der Habenseite verbucht werden können.      

 


Jugend des TTC Erpel im Aufwind

Die Jugendmannschaft des TTC Erpel hat in den letzten Wochen einen Lauf. So gewann sie in der 2.Kreisklasse ihre Spiele gegen  Anhausen –Meinborn, Rheinbreitbach und den bisherigen Tabellenführer Urbach-Dernbach in überzeugender Weise. Angeführt im oberen Paarkreuz von Christian Freund, der von seinen zusätzlichen Einsätzen in der 2 Herrenmannschaft profitiert, und langsam zu alter Spielstärke zurückfindet, sowie David Hoberg mit ebenso guter Bilanz, ist die Mannschaft nun ins obere Drittel der Tabelle aufgerückt.

Mit einem kleinen, aber feinen Team nahm der TTC Erpel an den diesjährigen Regionsmeisterschaften in St Katharinen teil. Mit David Hoberg bei den B- Schülern spielte ein schon bekannter Name der letzten Jahre um die Meisterschaft mit. Jedoch konnte er nach einer erfolgreichen Gruppenphase nicht mehr seine spielerischen Möglichkeiten abrufen und schied im Viertelfinale aus.

Anders John Dillmann, der in den zurückliegenden Monaten durch eine Konstanz in der Trainingsbeteiligung seine hohe Motivation erkennen lässt. Er zeigte schon in der Gruppenphase durch drei eindeutige Siege, dass er zu den besseren der Region in der Schülerklasse C gehört. Damit erspielte er sich die K.O. Runde und konnte hier sowohl im Viertel-, wie auch im Halbfinale überzeugen, und sich ins Finale spielen.

Auch wenn er sich hier geschlagen geben musste, kann er stolz auf den 2. Platz sein und sich über seine Einladung zu den Verbandsmeisterschaften am 06.12. in Kirn /Nahe freuen.

Das i-Tüpfelchen wurde dann noch der Titel  im Doppel, den er sich mit  Joscha Efferen vom SV Leubsdorf sicherte.

Über eine Einladung zu den Verbandsmeisterschaften freuen darf sich auch Malena Baumann, die mit Ihrer Teilnahme an den Regionsmeisterschaften erstmalig in den Wettkampfsport einstieg. Nach verständlicher Nervosität in den ersten Spielen, die sie als einzige C-Schülerin gegen ältere Spielerinnen bestreiten musste, zeigte sie eine erfreuliche Präsenz am Tisch und empfahl sich für weitere Einsätze in der Mannschaft.  (Bericht Josef Schmitz, Jugendwart) 


Saisonstart der Jugendlichen und Schüler/innen

Das Tischtennistraining für die Schüler/innen und Jugendlichen beginnt nach der Sommerpause am Dienstag, 26.08.14 zur üblichen Uhrzeit (18.00 Uhr). Entgegen den Aussagen der Ortsgemeinde vor den Ferien, die Mehrzweckhalle (MZH) könne nicht genutzt werden, trifft dies erfreulicherweise nicht zu, d.h. die Halle steht uns zur Verfügung.